Einmal jährlich findet an der Schule der Tibettag statt, an dem sich die ganze Schule einen Tag lang mit dem Thema beschäftigt. Vormittags werden Unterrichtseinheiten gemeinsam von LehrerInnen und OGS-MitarbeiterInnen durchgeführt, zum Beispiel zu den Themen Lebenswelten der Kinder, Schule in Tibet, Ernährung, Tier – und Pflanzenwelt. In den unteren Klassen helfen die älteren SchülerInnen mit, Kinder die bereits seit längerem in den AGs aktiv sind, dürfen hier die Rolle der Lehrerin/des Lehrers übernehmen.

Nachmittags sind die Eltern eingeladen, sich über das Schulprojekt zu informieren (Fotovortrag, Workshops, gemeinsames Kochen). Zusätzlich finden weitere Aktionen für die Kinder statt.