Seit inzwischen neun Jahren werden im Offenen Ganztag der Paul-Klee-Schule (ehemals GGS Overbeckstraße) Tibet-AGs durchgeführt. Derzeit werden drei verschiedene AGs für unterschiedliche Altersgruppen, bzw. mit verschiedenen Zielsetzungen angeboten.

In den AGs lernen die Kinder die Lebenswelt der TibeterInnen ganz praktisch kennen, indem sie Geschichten über Tibet hören und Fotos ansehen, tibetisches Essen kochen, landestypische Kleidung anprobieren oder tibetische Tänze einstudieren. Sie erfahren von den Schwierigkeiten, denen die Nomaden in Tibet oft ausgesetzt sind und den großen gesellschaftlichen Veränderungen in China und Tibet. Zudem widmen sich die Kinder besonderen Aktivitäten. Derzeit drehen sie einen Film über den Nomadenalltag.